Mobile Version Hide

Sie scheinen Internet Explorer 6 zum Öffnen dieser Seite zu verwenden. Dieser Browser ist nicht mehr aktuell.
Für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit, empfehlen wir Ihnen Ihren, Browser auf einen dieser Browser zu aktualisieren:

Firefox / Safari / Opera / Chrome / Internet Explorer 8+

Social Media & Lifestyle

Das Fotografieren in schlechten Lichtverhältnissen kann oftmals sehr schwierig sein und in dunklen und unscharfen Bildern resultieren, aber wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie tolle Indoorfotos und Fotos in schlechten Lichtverhältnissen mit Ihrer Olympus PEN Kamera machen, die deutlich heller und schärfer sind als mit dem Smartphone.

STABILISIEREN SIE IHRE KAMERA

Bei schlechten Lichtverhältnissen ist oft eine längere Verschlusszeit erforderlich und dies ist der Grund für die Unschärfe der Fotos, wenn die Kamera in der Hand gehalten wird. Aber Sie brauchen kein teures Stativ, selbst ein Stapel Bücher oder ein Tisch reicht aus, um Ihre Kamera zu stabilisieren und Verwacklungen zu reduzieren, sodass Sie schärfere Fotos erhalten. Und wenn Sie Ihre Fotos im Hochformat aufnehmen möchten, wählen Sie einfach die Option 3:4-Verhältnis im Superkontrollmenü.

EINSTELLUNGEN

Um Ihre Innenaufnahmen und Fotos mit schwachem Licht hell zu halten, werden Sie anfangen, mit Ihren Einstellungen herumzuspielen. Verlangsamen der Verschlusszeit, Vergrößern der Blende und Anheben des ISO-Wertes lassen mehr Licht in die Kamera und erzeugen hellere Fotos. Wenn Sie jedoch immer noch im AUTO-Modus fotografieren und Schwierigkeiten haben, hellere Fotos zu erhalten, dann versuchen Sie, auf die Aufnahme im P/Programm-Modus umzuschalten. In diesem Modus wählt die Kamera Ihre Verschluss- und Blendeneinstellungen, aber Sie können die Belichtung durch einfaches Drehen des Klickrads auf der Oberseite der Kamera anpassen. Mit einem Klick nach links oder rechts wird das Bild heller und dunkler und es ist eine gute Möglichkeit zu lernen, wie Sie Ihre Olympus PEN Einstellungen anpassen können, um hellere Fotos zu erhalten. Wenn Sie noch nicht ganz so weit sind, stellen Sie einfach die Helligkeit im Auto-Modus weiter auf heller oder dunkler ein - ganz einfach über den Touchscreen.

Wenn Sie Ihre Indoorfotos etwas zu warm oder gelb finden, dann stellen Sie sicher, dass KEEP WARM COLOR ausgeschaltet ist, was Sie im Einstellungsmenü F finden. Auch hier gilt: Wenn Sie sich noch nicht sicher genug fühlen, um das Menü zu benutzen, stellen Sie einfach die Wärme über den Touchscreen ein.

NUTZEN SIE DIE OI SHARE APP

Wenn Sie versuchen Fotos von sich selbst drinnen zu machen, dann ist die Olympus OI Share App ein Must-Have. Sobald Sie Ihre Kamera über das eingebaute Wi-Fi mit Ihrem Smartphone verbunden haben, können Sie sich selbst live auf Ihrem Smartphone sehen und Fotos machen, Einstellungen ändern und individuelle Selbstauslöser erstellen - alles innerhalb der App. Um Fotos drinnen aufzunehmen, erstellen Sie einen benutzerdefinierten Selbstauslöser mit einem Abstand von mindestens 2 Sekunden zwischen den einzelnen Aufnahmen. So können Sie die Pose ändern und sie so lange stillhalten, bis die Kamera es ohne Verwacklungen aufnimmt.

OBJEKTIVE

Ihr Kit-Objektiv ist in der Lage, Fotos bei schwachem Licht aufzunehmen, wenn Sie die Tipps befolgen, aber die kleinste Blende von F3.5 bedeutet, dass es bei schwachem Licht nicht so gut funktioniert, wie ein Objektiv mit einer größeren Blende. Die Blende des M.Zuiko Digital 25mm F1.8 Objektivs zum Beispiel kann auf F1.8 geöffnet werden und ist daher bei schlechten Lichtverhältnissen viel besser. Mit diesem Objektiv sind Sie in der Lage, Bilder im Innenbereich und am Abend aufzunehmen, die heller und schärfer, aber auch mit der schönen Hintergrundunschärfe sind.

Ich hoffe, dass ich Ihnen ein paar Ideen geben konnte, wie man Indoor und in schlechten Lichtverhältnissen mit der Olympus PEN am besten fotografiert. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Autorin & Fotografin: Debs Stubbington

Bilder-Galerie

Alle Bilder wurden aufgenommen mit: