Mobile Version Hide

Sie scheinen Internet Explorer 6 zum Öffnen dieser Seite zu verwenden. Dieser Browser ist nicht mehr aktuell.
Für mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit, empfehlen wir Ihnen Ihren, Browser auf einen dieser Browser zu aktualisieren:

Firefox / Safari / Opera / Chrome / Internet Explorer 8+

Social Media & Lifestyle

Wenn Sie die Makrofotografie noch nicht ausprobiert haben, was wäre dann ein besserer Zeitpunkt, um damit zu beginnen, als jetzt? Sogar in Ihrem eigenen Garten können Sie erstaunliche Aufnahmen machen - eine einfache Blume kann das perfekte Makromotiv sein. Und wenn man mit Licht und Tiefenschärfe herumspielt, kann man ganz andere und interessante Aufnahmen machen. Das M.Zuiko Digital ED 30mm F3,5 Makro-Objektiv hat eine hohe Vergrößerung von 1,25x, was bedeutet, dass Sie erstaunliche und winzige Details aus nächster Nähe einfangen können. Zusammen mit der Olympus PEN-Kamera ist es super einfach, selbst zu versuchen, einige Makro-Aktionen einzufangen.

Hier sind einige Top-Tipps, um die Makrofotografie zu perfektionieren.

1. Finden Sie Ihr Objekt

Die besten Makromotive sind in der Regel kleine Insekten oder Blumen und Pflanzen, die Sie in Ihrem Garten oder bei einem täglichen Spaziergang finden können. Die Details von Insekten, die vom menschlichen Auge nur selten gesehen werden, sorgen für wirklich beeindruckende Fotos, und Nahaufnahmen von Details von Blumen, die mit einem Makroobjektiv aufgenommen wurden, können wunderschöne abstrakte Bilder erzeugen, die sich hervorragend als Druckvorlage eignen. Aber es gibt viele andere Motive, für die die Makrofotografie geeignet ist. Dank der reflektierenden Oberflächen, macht es sehr viel Spaß Makroaufnahmen von Wassertropfen zu machen. Und auch zarte Gegenstände wie Schmuck können mit einem Makroobjektiv wie dem 30mm F3,5 unkompliziert aufgenommen werden.

2. Nutzen Sie die Bedingungen zu Ihrem Vorteil

Bei der Aufnahme von Insekten im Freien ist ein bedeckter Tag in der Regel besser, da das Sonnenlicht diffuser ist und Ihr Motiv leichter zu erfassen ist, ohne dass Sie sich selbst um den Schattenwurf kümmern müssen. Bei Blumen und Pflanzen kann direktes Sonnenlicht jedoch eine gute Möglichkeit sein, Schatten auf Ihr Motiv zu werfen, so dass Sie Ihren Makroaufnahmen Dramatik und Tiefe verleihen können. Spielen Sie mit der Lichtrichtung auf Ihrer Blume und dem Winkel und der Richtung, aus der Sie Ihre Bilder aufnehmen, herum, um viele verschiedene Aufnahmen zu erstellen. Ein nicht zu windiger Tag ist ebenfalls ein Pluspunkt, da Wind Ihre Motive stört und es sehr schwer machen kann, sie in Bewegung zu erfassen. Das ist auch der Grund, warum Aufnahmen besser aus der Hand, ohne Stativ, mit der Möglichkeit, sich zu bewegen und Ihrem Motiv bei Bedarf zu folgen, gemacht werden.

3. Einstellungen

Eine kurze Verschlusszeit ist für die Makrofotografie unerlässlich, um sich bewegende Insekten einzufangen und an windigen Tagen. Für sich bewegende Motive stellen Sie Ihren Olympus PEN auf den Modus S/Shutter Priority, damit Sie die Verschlusszeit einfach steuern können.

Bei Stillleben oder statischen Blumen und Pflanzen ermöglicht Ihnen das Aufnehmen im A/Blendenprioritätsmodus Ihres Olympus PEN, die Blende leicht zu ändern und mit der Schärfentiefe Ihrer Makroaufnahmen herumzuspielen. Bei Verwendung einer schmaleren Blende (höhere Blende) können Sie das gesamte Motiv scharf abbilden. Wenn Sie die Blende auf die kleinste Blende des 30-mm-Objektivs von 3,5 aufweiten, können Sie auf einen Teil des Motivs scharfstellen und im Rest des Bildes herrliche Unschärfe und Bokeh erzeugen. Sie können den Olympus PEN-Touchscreen verwenden, um auf den Bereich des Motivs zu tippen, den Sie scharf stellen möchten. Spielen Sie mit der Blende herum, um zu sehen, wie sich dies auf Ihre Makroaufnahme auswirkt, bis Sie die für Sie passenden Einstellungen gefunden haben.

In den Olympus PEN-Szenenmodi finden Sie auch eine Makro-Aufnahmeoption. Wählen Sie diese Option, und die Kamera wählt die Makroeinstellungen für Sie aus. Dies ist ein großartiger Ausgangspunkt für einen Makro-Anfänger und besonders, wenn Sie unerfahren im Fotografieren in anderen Modi als AUTO sind.

4. Experimentieren Sie!

Das Wichtigste: Experimentieren Sie und haben Sie Spaß bei der Erstellung Ihrer Makroaufnahmen. Gehen Sie nach draußen und versuchen Sie, etwas in Ihrem Garten zu fotografieren, und Sie werden erstaunt sein, welche Details Sie mit Ihrem Olympus PEN einfangen können.

Autorin & Fotografin: Debs Stubbington

Alle Bilder wurden aufgenommen mit: