Pneumologie

Als international führender Hersteller auf dem Gebiet der Endoskopie liefert Olympus modernste Medizintechnik für medizinische Einrichtungen auf der ganzen Welt. Für die Behandlung von Atemwegserkrankungen bietet Olympus eine große Bandbreite innovativer Lösungen – nicht nur Bronchoskope, sondern auch Lösungen für den endobronchialen Ultraschall, die periphere und pädiatrische Bronchoskopie sowie die internistische und chirurgische Endoskopie. Olympus entwickelt in einem ständigen Innovationsprozess modernstes Equipment, um Fortschritte in der Diagnostik und Therapie von Atemwegserkrankungen zu unterstützen.

Alle Produkte Vorgestellte Prozeduren

APPS rund um die Lunge

Olympus setzt sich für die Fortbildung in der Endoskopie der Atemwege ein und hat daher verschiedene interaktive Trainings-Apps und Software entwickelt. Erfahren Sie mehr über die neueste BronchoGuide-App und die LC-Staging-App. Folgen Sie dem Link, um die Apps kostenlos herunterzuladen.

Weitere Verfahren in der Pneumologie

Spezielle Bildgebungstechniken (NBI und AFI)

Bei der diagnostischen Bronchoskopie werden Trachea und Bronchien mithilfe eines flexiblen Bronchoskops visuell untersucht.

Narrow Band Imaging (NBI) und Autofluoreszenz-Imaging (AFI) sind zwei Techniken, die zu Recht mehr und mehr von Medizinern verwendet werden. Mit ihrer Verwendung ist es möglich, wertvolle ergänzende Informationen zu erhalten, die dann zu einer schnelleren und genaueren Diagnose vieler Erkrankungen, besonders in Bezug auf Gewebeveränderungen, führen können. Dieser Vorteil ist ein überzeugendes Argument für die Verwendung der Verfahren.

NBI hebt die Gefäßstrukturen hervor und erleichtert so das Erkennen von angiogenen Veränderungen, die mit der Krebsentstehung in der Bronchialschleimhaut einhergehen. NBI ist eine vielversprechende Technologie, die gute Sensitivität mit verbesserter Spezifität vereint. Sie ermöglicht eine bessere Unterscheidung zwischen risikoarmen und risikoreichen Läsionen (wie beispielsweise CIS und schwere Dysplasie). NBI ist in Kombination mit Standardvideoskopen in den aktuellsten Olympus Videoendoskopiesystemen verfügbar.

Während NBI eine einfachere Feststellung von Veränderungen in der Gefäßstruktur ermöglicht, können mit AFI Bereiche mit verdicktem Bronchialgewebe identifiziert werden. AFI ist eine interessante Technik zur Diagnostik von zentralen Lungenkarzinomen und prämalignen Läsionen.

Die Abgrenzung entzündeter Bereiche von krebsartigen Prozessen war schon immer problematisch. Hier kann AFI zu einer Lösung beitragen. Durch die Darstellung von Veränderungen in der Fluoreszenzintensität kann AFI die frühzeitige Erkennung einer verdächtigen Läsion unterstützen. Dabei wird gesundes Gewebe grün und anormales Gewebe magentafarben angezeigt.

AFI ist über die spezielle Plattform EVIS LUCERA ELITE mit einem speziell dafür vorgesehenen Autofluoreszenz-Bronchoskop erhältlich.

Probenentnahme

Zu allgemein diagnostischen Zwecken oder bei Feststellung einer pathologischen Veränderung kann eine Probenentnahme mithilfe einer bronchoalveolären Lavage (BAL), einer Bürste, einer Zange oder einer Nadel erforderlich sein.

  • Olympus bietet Ballonkatheter in zwei verschiedenen Größen und eine Spülsonde für die periphere BAL.
  • Olympus bietet ein vielfältiges Sortiment an Bürsten, die für spezielle klinische Fragestellungen geeignet sind. Die Metallspitze der Bürsten sorgt für eine perfekte Darstellung unter Röntgensicht und ermöglicht so atraumatisches Bürsten. Dank ihrer feinen Mikroborsten, die deutlich mehr Zellen aufnehmen als Standardborsten, lassen sich bessere diagnostische Ergebnisse erzielen.
  • Bronchoskopiker sehen zahlreiche Vorteile bei der von Olympus angebotenen Biopsiezange. Die scharfen Branchen stellen eine hervorragende Schneidleistung sicher, was potenziell zu weniger Artefakten und schwächerer Blutung führt. Der hochwertige Edelstahl sorgt für eine reibungslose Handhabung in jeder Situation. Es sind keine scharfen Kanten vorhanden, und der Kipp-Mechanismus gewährleistet die volle Kompatibilität auch bei abgewinkelten Arbeitskanälen. Manche Zielgebiete sind schwer zugänglich, doch die wiederverwendbare Olympus SwingJaw Biopsiezange und die Olympus EndoJaw Einweg-Zange mit Kippbranchen ermöglichen einen einfachen Tangentialzugang zur Läsion.
  • Olympus bietet ein umfangreiches Sortiment an Nadeln für die Zytologie und die Histologie, um verschiedensten klinischen Anforderungen gerecht zu werden. Die TBNA-Nadeln von Olympus bieten eine ausgezeichnete Punktionsleistung. Ihr anspruchsvolles Design verringert Beschädigungen im Endoskopkanal und gewährleistet eine äußerst reibungslose Passage der Nadel durch den Kanal. Zur Verfügung stehen Standardnadeln, Nadeln mit seitlicher Öffnung und Trokarnadeln. Die einzigartige seitliche Öffnung gestattet die Entnahme von zusätzlichen Proben aus dem Gewebe, das seitlich mit der Nadel Kontakt hat.
Ausgewählte Produkte für diese Prozeduren

Fremdkörperentfernung

Die Entfernung von Fremdkörpern mittels Bronchoskopie kann je nach Größe und Konsistenz des Fremdkörpers sowie aufgrund des begrenzten Zugangs eine Herausforderung darstellen. Mit einem flexiblen Bronchoskop und den entsprechenden Endo-Therapie-Instrumenten lassen sich jedoch viele Objekte entfernen.

Je nach Art des Objekts können zur Entfernung von Fremdkörpern verschiedenste Instrumente, wie z. B. Fasszangen oder Fangkörbchen, eingesetzt werden. Olympus bietet eine vielseitige Produktpalette von Fasszangen, Fangkörbchen und Schlingen zur Fremdkörperentfernung:

  • Ausgezeichnete Greifleistung für eine zuverlässige und sichere Extraktion
  • Verschiedene Ausführungen zum Greifen von Fremdkörpern unterschiedlicher Art
  • Einweg- und wiederverwendbare Produkte sind verfügbar.
  • Auch für 1,2-mm-Biopsiekanäle zur Fremdkörperentfernung in peripheren Regionen und bei Kindern.

Extraktionsinstrumente – das richtige Instrument für jede Situation.

  • Mit dem Extraktionsbeutel X-Trac können kleine, große oder auch mehrere Objekte gleichzeitig geborgen werden. Perfekte Isolierung von scharfen Fremdkörpern.
  • Fasszange mit gummierten Branchen für spitze oder flache Objekte, wie Nadeln und Stecknadeln. Ideal für glatte Fremdkörper geeignet.
  • Zange, V-förmig, für dünne und flache Objekte. Rattenzahn erlaubt einen festen Griff.
  • Zange mit Rattenzahn für flache Objekte, wie z. B. Münzen. Rattenzahn erlaubt einen festen Griff.
  • Zange mit Alligatorbranchen zum Halten oder Entfernen von Objekten. Die Alligatorbranchen verhindern das Abrutschen des Fremdkörpers.
  • Fangkörbchen für glatte und runde Objekte oder große, kugelförmige Fremdkörper
Ausgewählte Produkte für diese Prozeduren

Energy

Die bronchoskopische Hochfrequenz-Chirurgie kann bei zahlreichen Bronchoskopieanwendungen zum Einsatz kommen, wie z. B. Tumorablation und Tumorabtragung, Kauterisation von Läsionen, Hämostase und Bronchialbiopsien.

Bei der Behandlung von Tumoren ist oft sofortige medizinische Hilfe erforderlich, wenn eine Behinderung der Luftröhre oder der Bronchien vorliegt. In der Vergangenheit wurden die Tumore durch Thorakotomie reseziert oder mit einer Zange über ein starres Bronchoskop entfernt. Die bronchoskopische Hochfrequenz-Chirurgie ist eine kostengünstige Alternative zur Tumorablation und Tumorabtragung.

Eine Trachealstenose nach der Intubation kann durch mehrere Faktoren verursacht werden und ist eine Komplikation der langfristigen Intubation. Wenn die Stenose netzartig ist, kann sie mit einem elektrochirurgischen Messer wieder geöffnet werden.

Eine effektive Hämostase kann mittels Elektrokauterisation erzielt werden. Während einer Biopsie oder Tumorabtragung können Blutungen in den Bronchien auftreten. Kleinere Blutungen sind in der Regel nicht problematisch, können aber lebensbedrohlich werden, wenn die Blutung nicht gestoppt werden kann.

Bronchialbiopsien können mit der Hot Biopsy Zange durchgeführt werden, die dank ihrer großen Branchen und der Hochfrequenzkauterisation Gewebe schnell, effektiv und blutungsarm resezieren kann.

Schneiden, koagulieren, resezieren und entfernen
Olympus hat vielseitige elektrochirurgische Instrumente entwickelt, die allen Anforderungen der Hochfrequenz-Elektrokauterisation der Bronchien gerecht werden.

  • Ausschließlich für transbronchiale Anwendungen entwickelt
  • Einfach und sofort einsatzbereit
  • Grüne distale Markierung für eine sichere Produkthandhabung
  • Kostengünstiger als Laser
Ausgewählte Produkte für diese Prozeduren

Pädiatrie

Die flexible Bronchoskopie ist ein Standardverfahren zur Diagnose von Atemwegserkrankungen bei Kindern aller Altersgruppen. Biopsien, bronchoskopische Zytologie und Fremdkörperentfernung sind typische Herausforderungen, die sich mit der Auswahl geeigneter Techniken und Instrumente meistern lassen.

Olympus bietet ein komplettes Sortiment an Mini-Instrumenten für die pädiatrische Bronchoskopie, die mit Bronchoskopen mit 1,2-mm-Kanal kompatibel und für diagnostische und therapeutische Eingriffe in der peripheren Lunge und den kleinen Bronchien von Kindern geeignet sind.

Dieses Sortiment enthält Fasszangen und Fangkörbchen für die Entnahme von Fremdkörpern verschiedener Formen und Oberflächen sowie Zangen und Zytologiebürsten für die diagnostische Probenentnahme auch aus den kleinen Bronchien.

Biopsiezange

  • Rattenzahn als Fixierungshilfe
  • Verlängerte Branchen für tiefere Biopsien


Zytologiebürste

  • Für eine optimierte zytologische Ausbeute
  • Mit und ohne Hülse


Fangkörbchen

  • Zur Entfernung glatter, runder Objekte


Extraktionsbeutel

  • Zur Entfernung spitzer und größerer runder Objekte


Fasszange

  • Zur Entfernung unregelmäßig geformter Objekte
  • Krallen versenken sich in weiche Objekte und sorgen für einen verbesserten Griff


Schlinge zur Fremdkörperentfernung

  • Zur Entfernung langer, dünner Objekte

Thorakoskopie

Die internistische Thorakoskopie, auch Pleuroskopie genannt, ist ein Verfahren, welches die Untersuchung, die Biopsie und/oder die Resektion von erkranktem Gewebe in der Pleurahöhle und in der Brusthöhle ermöglicht. Sie stellt ein wertvolles Werkzeug für das Management und die Untersuchung von Pleurakrankheiten dar, da dieses Verfahren eine Vielzahl von diagnostischen und therapeutischen Anwendungen ermöglicht.

Die Thorakoskopie kann entweder in Vollnarkose oder unter Sedierung mit Lokalanästhesie durchgeführt werden.

Die Brusthöhle kann durch die internistische Thorakoskopie unter Lokalanästhesie direkt untersucht werden, sodass auch Pleurabiopsien möglich sind. Die Pleurabiopsie ist ein Verfahren, bei dem eine Probe des Gewebes, das die Lungen überzieht und die Innenseite der Brustwand auskleidet, entnommen wird, um sie auf Krankheiten oder Infektionen zu untersuchen.

Das halbstarre Pleuroskop von Olympus wurde für die endoskopische Diagnostik und Therapie in der Brusthöhle entwickelt und kann mit Endo-Therapie-Instrumenten wie Biopsiezangen und Hochfrequenz-chirurgischen Instrumenten verwendet werden.

Olympus bietet spezielle extrastarke Biopsiezangen, die das Gewebe zuverlässig fassen, um auch bei der internistischen Thorakoskopie eine effektive Biopsie zu gewährleisten.

Ausgewählte Produkte für diese Prozeduren

Kontakt & Support

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Hilfe benötigen oder mehr über die Produkte oder Lösungen von Olympus erfahren möchten. Wir kümmern uns gerne um Ihre Anfrage.

Kontaktieren Sie uns
Support für Deutschland, Österreich und Schweiz
0800 200444210 (DE)
+43 1 29101-0 (AT)
+41 44 947 66 81 (CH)
Montag bis Donnerstag
8 - 17 Uhr, Freitags von 8 - 16 Uhr