Umwelt

Wir alle sind auf die Umwelt und ihre natürlichen Ressourcen angewiesen. Deshalb streben wir danach, in Harmonie mit der Natur zu leben und zu arbeiten. Für unseren Beitrag zu einer grünen Erde konzentrieren wir uns auf drei Handlungsfelder: Sensibilisierung der Mitarbeiter, betriebliches Umweltmanagement sowie Management des Produktlebenszyklus.

  • Teilen:
Social Responsibility - Environment

In Harmonie mit unserer Umwelt leben

Umweltmonat

Im Juni werden die Mitarbeiter bei Olympus auf umweltbewusstes Verhalten sensibilisiert und erleben, wie schon kleine Schritte eines Einzelnen spürbar dem Umweltschutz dienen können. Im Laufe des Monats werden unsere Mitarbeiter dazu eingeladen, umweltfreundliche Produkte (zum Beispiel Elektroautos) zu testen, sich Tipps zur Nachhaltigkeit im Alltag zu holen und an weiteren Angeboten teilzunehmen. Während des Fotowettbewerbs können Mitarbeiter ihre selbstgeschossenen Fotos unter dem Motto „Umwelt“ einreichen. Werfen Sie hier einen Blick auf die fünf Gewinnerbilder des Fotowettbewerbs von 2017 und verschaffen Sie sich einen Eindruck von den Aktivitäten im Laufe des Monats:

Nature Walk

Ein Highlight des Umweltmonats 2017 war der erste Olympus Nature Walk: Mitarbeiter unserer EMEA-Zentrale in Hamburg entdeckten die Flora und Fauna rund um ihre Bürogebäude und erhielten einen Einblick in die unglaubliche Artenvielfalt – von trittfesten Pflanzen auf den Wegen über essbaren wilden Kohl und Heilpflanzen, bis hin zu den gefährdeten Arten auf der „roten Liste“. Tourleiter war Jürgen Feder, Deutschlands bekanntester Experte für Botanik. Hier erhalten Sie einen Eindruck von der Veranstaltung:

Um dieses Ziel zu erreichen, optimieren wir die Energieeffizienz aller operativen Prozesse nach und nach.

Außerdem sind wir bestrebt unseren Wasserverbrauch auf ein Minimum zu reduzieren sowie den Gebrauch von Chemikalien mit hohen Treibhausgasemissionen zu verringern. Die von uns am Olympus Europa Hauptsitz und den Standorten von Olympus Surgical Technologies Europe verbrauchte Energie kommt bereits ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen. Für unseren neuen Produktionskomplex von Olympus Surgical Technologies Europe und den zukünftigen Olympus Campus ist es außerdem unser Ziel die deutsche Zertifizierung „Gold-Standard“ zu erhalten – ein weiterer Meilenstein bei der Energieeffizienz.

Außerdem nimmt Olympus am Carbon Disclosure Project teil. Über das Projekt wird ein globales Offenlegungssystem betrieben, mit dem Unternehmen ihre Auswirkungen auf die Umwelt messen und verwalten können. Die Teilnahme der Unternehmen ist freiwillig. Mit unserer Teilnahme an diesem Projekt wollen wir für Olympus das höchste „Level-A-Ranking“ unter den teilnehmenden Unternehmen erreichen. Die wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein erfolgreiches Ranking sind:

  • Vollständigkeit des Energiedaten Reportings und
  • Verbesserung der Energieeffizienz.

Im Rahmen dieses Projektes verwenden wir ein spezielles Monitoring-Tool namens Green Globe zur Erfassung unserer Umweltdaten. Das Tool hilft uns, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren: Es schafft eine verlässliche Informationsgrundlage für kontinuierliche Verbesserungen.

Link zur globalen Webseite: https://www.olympus-global.com/csr/

Management des Produktlebenszyklus:

Die Verbesserung unseres ökologischen Gleichgewichts entlang der gesamten Wertschöpfungskette ist eines unserer Ziele. Wir achten auf die Auswahl der richtigen Rohstoffe und stellen sicher, dass z. B. Stahlabfall geschmolzen und wiederverwendet wird. Wir möchten innovative, langlebige und wiederverwendbare Produkte entwickeln, um so unseren ökologischen Fußabdruck zu minimieren und das ökologische Gleichgewicht in der gesamten Wertschöpfungskette zu verbessern. Unsere Verpackungen sind entweder recyclebar oder aus erneuerbaren Rohstoffen.