Hamburg/Tokyo/Center Valley, 28.05.2021 | Pressemitteilung | Medizintechnik Olympus übernimmt israelischen Medizinprodukthersteller Medi-Tate, um Geschäftsbereich Urologie global zu stärken

Strategische Übernahme zur Erweiterung des BPH-Portfolios auf Praxisbehandlungen

Olympus Corporation („Olympus“ – Director, Representative Executive Officer, President und CEO: Yasuo Takeuchi) hat heute bekannt gegeben, dass die Übernahme des israelischen Medizinproduktherstellers Medi-Tate Ltd. („Medi-Tate“ – CEO: Ido Kilemnik) abgeschlossen ist. Im Februar 2021 hatte Olympus die Entscheidung bekannt gegeben, seine Kaufoption ausüben zu wollen. Durch die Übernahme erweitert Olympus sein Geschäftsfeld im Bereich der Praxisbehandlung der benignen Prostatahyperplasie (BPH) und festigt seine Position als führender Anbieter medizinischer Produkte für die Urologie.

Urologie
  • Teilen:
Olympus Europa Website_Medi-Tate acquisition_768x401

Medi-Tate ist als Medizinprodukthersteller auf Forschung und Entwicklung, Produktion sowie Vertrieb von Produkten für minimalinvasive Verfahren zur BPH-Therapie spezialisiert. Das Flaggschiffprodukt des Unternehmens, „iTind“, hat die De-Novo-Zulassung der US-amerikanischen FDA sowie die europäische CE-Kennzeichnung erhalten. Aufgrund seiner Erstinvestition in Medi-Tate hatte Olympus seit November 2018 das Vertriebsrecht.

BPH, eine der am weitesten verbreiteten Erkrankungen bei älteren Männern und häufigste Ursache von „LUTS“ (Lower Urinary Tract Symptoms – Symptomen des unteren Harntrakts), gewinnt mit dem allgemein steigenden Alter der Weltbevölkerung zunehmend an Bedeutung. Laut der American Urological Association handelt es sich bei BPH um eine Erkrankung, die nahezu 80 % der Männer im Laufe ihres Lebens betrifft; dieser Anteil liegt in älteren Altersgruppen höher.ⁱ Zu den üblichen Therapiemöglichkeiten von BPH zählen die medikamentöse und die chirurgische Behandlung. In den letzten Jahren sind außerdem weitere Produkte zur Behandlung mittels minimalinvasiver Chirurgie auf den Markt gekommen.

Olympus ist einer der führenden Anbieter von Produkten für die BPH-Behandlung wie z. B. Resektoskope und verschiedene Elektroden. Mit der Aufnahme von iTind, das die sexuellen Funktionen des Patienten erhält, in sein Portfolio für die nicht ablative BPH-Therapie, kann Olympus Urologen je nach Symptomen und Bedürfnissen des Patienten mehr Behandlungsmöglichkeiten bieten: vom ambulanten Eingriff in der Praxis bis hin zu chirurgischen Eingriffen mit stationärem Krankenhausaufenthalt.

Nacho Abia, Chief Operating Officer der Olympus Corporation: „Die Übernahme von Medi-Tate steht im Einklang mit unserer Unternehmensstrategie, bei der wir uns auf drei wichtige Therapiefelder innerhalb der Therapeutic Solutions Division konzentrieren – Endo-Therapie-Instrumente für die Gastroenterologie, Urologieprodukte sowie Endo-Therapie-Instrumente für die Atemwegstherapie. Medi-Tates innovative Produkte bieten Patienten eine wirklich minimalinvasive Behandlungsoption und medizinischen Fachkräften mehr Flexibilität in der Versorgung.“

Ido Kilemnik, Chief Executive Officer von Medi-Tate sagt: „Wir denken, dass Olympus unseren Fokus auf langfristige klinische Ergebnisse und den großartigen Einsatz des gesamten Medi-Tate-Teams zu schätzen weiß. Wir freuen uns, dass wir in Zukunft zu Olympus gehören, denn wir haben dieselbe Vision: iTind zum weltweiten Standard für die BPH-Behandlung zu machen. Zusammen mit Olympus werden wir die Lebensqualität von Patienten weiter verbessern.“

Minimalinvasive Verfahren mithilfe von iTind

iTind, ein temporäres Nitinolimplantat, dient der Linderung von BPH-bedingten Symptomen des unteren Harntraktes (Lower Urinary Tract Symptoms, LUTS). Das iTind Verfahren wird von einem Urologen ambulant in einer Klinik, einem ambulanten Chirurgiezentrum oder einer Arztpraxis durchgeführt, wobei das Implantat gefaltet in der Prostata platziert wird. Das Implantat dehnt sich dann langsam aus und übt leichten Druck auf drei genau definierte Punkte aus, durch den die prostatische Harnröhre und der Blasenhals modelliert werden. Nach fünf bis sieben Tagen wird das Implantat vollständig entfernt. Der Urin kann dann durch eine breitere Öffnung abfließen und die BPH-Symptome werden gelindert.

Über Medi-Tate

Medi-Tate ist ein israelischer Medizinprodukthersteller, der sich der Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Lebensqualität von Männern mithilfe effektiver, nicht chirurgischer Behandlungsmöglichkeiten für BPH (benigne Prostatahyperplasie) verschrieben hat. Das Flaggschiffprodukt für die BPH-Therapie, iTind, ist derzeit von der EU CE-zertifiziert und in der Europäischen Union, Großbritannien, Israel, Australien sowie Brasilien zugelassen und hat die FDA-Zulassung für die USA erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.medi-tate.com.

Hinweise und Referenzen

American Urological Association, Benign Prostatic Hyperplasia. Abrufbar unter: https://www.auanet.org/education/auauniversity/medical-student-education/medical-student-curriculum/bph

Bilder & Videos

Kontakt

Matthias Gengenbach

Matthias Gengenbach

Senior Communications Manager
Olympus Europe SE & Co. KG, Corporate Division

Mobil: +49 15142369420
E-Mail: matthias.gengenbach@olympus-europa.com