Hamburg/Tokio, 28.01.2021 | Pressemitteilung | Medizintechnik Olympus erwirbt niederländischen Fluoreszenz-Imaging-Spezialisten Quest Photonic Devices B.V. zwecks Erweiterung chirurgischer Endoskopie

Olympus Corporation (Director, Representative Executive Officer, President und CEO: Yasuo Takeuchi) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung zur Übernahme von Quest Photonic Devices B.V. („Quest“, CEO: Richard Meester) für einen Gesamtbetrag von bis zu 50 Mio. Euro, einschließlich Meilensteinzahlungen, abgeschlossen hat. Olympus möchte damit seine Leistungsfähigkeit in der chirurgischen Endoskopie ausbauen.

Allgemeine Chirurgie
  • Teilen:
Olympus Europa Website_Quest_768x401_EN

Quest mit Hauptsitz in den Niederlanden entwickelt fortschrittliche Fluoreszenz-Imaging-Systeme (FIS) für den medizinischen Bereich, die im Vergleich zu herkömmlichen Bildgebungstechnologien zusätzliche Möglichkeiten für die chirurgische Endoskopie bieten.

Als Fluoreszenz-Imaging bzw. -Bildgebung werden spezielle Licht-Imaging-Technologien bezeichnet, die die Eigenschaften bestimmter Fluoreszenzfarbstoffe nutzen, die auf spezifische anatomische Strukturen gerichtet werden können. Durch den Einsatz gezielter Farbstoffe in Kombination mit bestimmten Lichtwellenlängen werden Gewebe oder Läsionen sichtbar, die unter normalem Weißlicht nahezu unsichtbar sind. Das bestehende laparoskopische Bildgebungssystem von Olympus, VISERA ELITE II, ist bereits mit Fluoreszenz-Bildgebungstechnologie ausgestattet. Diese nutzt Nahinfrarotlicht, um Blutgefäße oder Lymphknoten unter dem Oberflächengewebe zu identifizieren. Dies ermöglicht Chirurgen, sicherere Eingriffe mit einem geringeren Komplikationsrisiko durchzuführen. Die von Quest angebotene Technologie soll Olympus neue Möglichkeiten in diesem Bereich bieten.

Das Unsichtbare sichtbar machen

Quest liefert innovative Technologien für die multispektrale Bildgebung und modernste Bildgebungssysteme für medizinische Anwendungen, die von der Fluoreszenz-Bildgebung bis hin zur photodynamischen Therapie reichen. Die Akquisition stärkt die Position von Olympus als weltweit führender Anbieter medizinischer Bildgebungslösungen und bietet Chirurgen innovative Möglichkeiten, einschließlich 3D- und 4K-Bildgebung, um „das Unsichtbare sichtbar zu machen.“

Das Hauptprodukt von Quest ist Spectrum®, ein Bildgebungssystem, das fluoreszenzbildgeführte Chirurgie bei offenen und minimalinvasiven Eingriffen ermöglicht. Kanichi Matsumoto, Global Head of Surgical Endoscopy bei Olympus, sagt: „Wir freuen uns, die fortschrittlichen FIS-Funktionen von Quest in unser umfangreiches Portfolio für die medizinische Bildgebung aufnehmen zu können. Durch die Kombination der führenden FIS-Technologien der Spectrum®-Produktlinie mit dem bestehendem laparoskopischen Bildgebungssystem VISERA ELITE II von Olympus kann Olympus Chirurgen eine breite Palette an hochwertigen Fluoreszenz-Bildgebungslösungen anbieten.“

Neue Anwendungen und Marktwachstum

Es wird erwartet, dass der globale Markt für FIS-Geräte mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von mehr als 12 % wächst – von rund 310 Mio. US$ im Jahr 2018 auf über 827 Mio. US$ im Jahr 2027. Die steigende Nachfrage nach minimalinvasiven Verfahren und rekonstruktiver Chirurgie trägt dazu bei, das Wachstum von FIS weltweit zu fördern. Darüber hinaus wird erwartet, dass die Anwendungen der FIS-Technologie in den kommenden Jahren zunehmen werden, da weitere Fluoreszenzfarbstoffe mit zielgerichteten Antikörpern kombiniert werden können. Neben anderen Anwendungen wird die molekulare Bildgebung es Ärzten ermöglichen, kanzeröse Läsionen in vivo zu visualisieren und Krebsoperationen auf noch nie dagewesene Weise durchzuführen, was die Rückfallrate senken könnte.

Quest arbeitet zudem mit verschiedenen Biotechnologie-Unternehmen zusammen, die molekulare Bildgebungsfarbstoffe der nächsten Generation entwickeln. Mit diesen neuen Farbstoffen könnte die Technologie von Quest bedeutende neue diagnostische Möglichkeiten in der fluoreszenzbildgeführten Krebschirurgie erschließen.

Über Quest

Quest Photonic Devices B.V. konzentriert sich auf die medizinischen Märkte der fluoreszenzbildgeführten Chirurgie sowie auf Krebs abzielender Sonden. Das jüngste Bildgebungssystem des Unternehmens, Spectrum®, ist in der Lage, mit höchster Empfindlichkeit „durch das Gewebe hindurch zu sehen“. Dadurch können verborgene Informationen aufgedeckt werden, die dem Chirurgen helfen, die klinischen Ergebnisse zu verbessern.

Bilder & Videos

Kontakt

Matthias Gengenbach

Matthias Gengenbach

Senior Communications Manager
Olympus Europe SE & Co. KG, Corporate Division

Tel.: +49 4023773 5867
E-Mail: matthias.gengenbach@olympus-europa.com